Rechtsanwaltskanzlei Berger / Rechtsgebiete / Reiserecht / Anspruchsanmeldung

Anspruchsanmeldung

Ansprüche (Reisepreisminderungen) sind spätestens einen Monat nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber dem Reiseveranstalter geltend zu machen!

Hier ein Beispiel: Reise vom 08.07. bis 22.07., letzter Tag für die Anspruchsanmeldung: 22.08.! Es sei denn, dieser Tag bzw. der 22.07. fällt auf einen Feiertag oder einen Sonntag. In diesem Fall haben Sie noch einen Tag länger Zeit. Oftmals ergeben sich hier bei der so genannten "Fristberechnung" die ersten Probleme. Lassen Sie sich also beraten!

Bedenken Sie bitte unbedingt, dass hierzu ein weiteres Schreiben notwendig ist. Die ursprüngliche Mängelanzeige (Beanstandung vor Ort) bspw. gegenüber der Reiseleitung genügt hier nicht!

In dieser „Anspruchsanmeldung“ muss unmissverständlich deutlich gemacht werden, dass Sie einen finanziellen Ausgleich fordern. Die Aufforderung: „Ich bitte um Klärung, Stellungnahme oder Prüfung“ genügt nicht!



Bookmark and Share Subscribe