Rechtsanwaltskanzlei Berger / Rechtsgebiete / Reiserecht / Entschädigung

Entschädigung

Die Höhe der Entschädigung wird auf der Grundlage des Reisepreises und entsprechend der sogenannten "Frankfurter Tabelle" errechnet. Je nach Art des Mangels und der Intensität der Beeinträchtigung ergeben sich unterschiedliche Beträge.

Kommt dann vom Reiseveranstalter ein Verrechnungsscheck, lassen Sie sofort überprüfen, ob die Entschädigungshöhe angemessen ist. Meist wird der Scheck mit der Formulierung versandt, dass mit deren Annahme (Einlösung bei der Bank) alle Ansprüche gegenüber dem Reiseveranstalter erloschen sind. Spätere Rügen sind demnach grundsätzlich ausgeschlossen!

Ich wünsche Ihnen, dass Sie einen erholungsreichen und wunderschönen Urlaub verbringen! Sollte doch einmal etwas nicht nach Ihren Vorstellungen verlaufen sein, werden Sie kompetent und unabhängig beraten. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin.



Bookmark and Share Subscribe