Rechtsanwaltskanzlei Berger / Rechtsgebiete / Verkehrsrecht / Kosten des Verfahrens

Kosten des Verfahrens

Bei einem Verkehrsunfall ist die gegnerische Haftpflichtversicherung auch verpflichtet, im Rahmen der Haftung die Rechtsanwaltsgebühren des Geschädigten zu zahlen.

Sollte die Haftungsfrage ohne die Inanspruchnahme gerichtlicher Hilfe nicht geklärt werden können, übernimmt Ihre Rechtsschutzversicherung in der Regel die Kosten, wenn Sie Schadensersatz-Ansprüche geltend machen.

Macht Ihr Unfallgegner jedoch Schadensersatzansprüche gegen Sie geltend, sollten Sie sich an die Haftpflichtversicherung Ihres Fahrzeuges wenden. Diese muss sofort davon in Kenntnis gesetzt werden! Die Meldung übernehme ich gern für Sie.

Sollten Sie die Kosten des Verfahrens weder durch eine Rechtsschutzversicherung noch durch eigene finanzielle Mittel abdecken können, steht Ihnen auch hier die Möglichkeit der Beantragung von Beratungs- und Prozesskostenhilfe zur Verfügung.

Auch in all diesen Fragen werden Sie in dem ersten Gespräch individuell beraten. Die weitere Korrespondenz mit den Versicherern gehört zum Service der Kanzlei.



Bookmark and Share Subscribe